Slide Geschäftsmodelle als
DNA des Erfolges

Strategisches Wachstum benötigt Innovationen, dies gilt für bestehende Unternehmen und genauso für Neugründungen. Aber Innovationen allein reichen nicht aus – neben einem konkurrenzüberlegenen Kundennutzen müssen sie sich auch wirtschaftlich erfolgreich umsetzen lassen.

Um Innovationen zu einem wirtschaftlichen Erfolg am Markt zu führen, benötigen sie ein tragfähiges Geschäftsmodell.

excelle.consulting unterstützt Sie bei der Auswahl erfolgsoptimaler und zueinander passender Komponenten für Ihr Geschäftsmodell.

Der Kern: Wertschöpfungsangebot und die erforderlichen Strukturen

Im Kern werden mit dem Geschäftsmodell zwei wichtige Komponenten der Geschäftsausrichtung festgelegt:

Das Wertschöpfungsangebot – die unique value proposition – wird in Form eines konkurrenzüberlegenen Produkt- und Dienstleistungsangebotes für eine spezifische Zielgruppe in einem attraktiven Marktsegment definiert.

Die Wertschöpfungsstrukturen zur Bereitstellung des ausgewählten Wertschöpfungsangebotes.

Die Abstimmung zwischen Wertschöpfungsangebot und Wertschöpfungsfähigkeiten hat bei produktionszentrierten Geschäftsmodellen eine hohe Relevanz. So bestimmt die Ausgestaltung der Produktion – in Kombination mit den vor- und nachgelagerten Beschaffung- und Absatzbereichen – maßgeblich die grundlegenden Möglichkeiten zur Bereitstellung eines konkurrenzüberlegenen Produkt- und Dienstleistungsangebotes.

In Anlehnung an www.strategyzer.com

(Originalgraphik veröffentlicht unter unter einer Creative Commons license)

Das Hauptkriterium - Wirtschaftlichkeit

Um die Wirtschaftlichkeit des Konzeptes einzuschätzen, sowie erfolgskritische Elemente zu identifizieren, werden, parallel zu dem Entwurf des Wertschöpfungsmodells, die geplanten Erlöse und Kosten in einem Bewertungsmodell abgebildet. Zeigen sich hierbei Schwächen oder anderweitige Optimierungspotentiale, wird das Konzept angepasst oder alternative Lösungen entworfen.

Entwicklungsfähigkeit zur Sicherstellung einer Zukunftsfähigkeit

Bei dem Entwurf eines stimmigen Gesamtkonzeptes gilt es darauf zu achten, dass die Elemente des Geschäftsmodells sowohl zu jedem Zeitpunkt zueinander passen, als auch für die angestrebte Entwicklung der Geschäftstätigkeiten geeignet sind.

Entwicklung von produktionszentrierten Geschäftsmodellen

excelle.consulting unterstützt Unternehmen bei der Identifikation geeigneter Bausteine für ihr Geschäftsmodell.

Zunächst werden hierfür alternative Beschaffung-, Produktions- und Absatzlösungen identifiziert. Neben den strategischen Aspekten sind vor allem auch organisatorische und finanzielle Anforderungen mit einzubeziehen, da diese maßgeblich die Umsetzbarkeit beeinflussen.

Um ein schlüssiges und tragfähiges Gesamtkonzepts zu erarbeiten, werden die einzelnen Modellkomponenten hinsichtlich qualitativer und finanzieller Kriterien beurteilt und anschließend in einer optimalen Auswahl zusammengeführt. Die Auswahl umfasst mehrere Entwicklungsstufen und alternative Entwicklungspfade.

Bildreferenz Slider: Philipp Shuruev/Shutterstock.com