Slide Die Optimierung der
Prozesse und Ressourcen
in der Produktion
zur Steigerung der Wertschöpfungsleistung

Die Sicherstellung eines nachhaltig erfolgreichen und wettbewerbsfähigen Wertschöpfungsangebotes setzt effiziente Prozesse und einen optimalen Ressourceneinsatz voraus.

excelle.consulting unterstützt Sie bei der Optimierung Ihrer Prozesse und Ihres Ressourceneinsatzes in der Produktion und den vor- und nachgelagerten Leistungsbereichen der internen Supply Chain.

Der Fokus einer Optimierung

Im Optimierungsfokus sind – je nach Anforderung – sowohl Materialfluss- als auch Planungsprozesse sowie der jeweilige Ressourceneinsatz.

Zudem kann die Optimierung alle Bereiche umfassen, die an der Erbringung der Produktionsleistung beteiligt sind oder nur eine Auswahl – beispielsweise nur den eigentlichen Fertigungsbereich oder auch die vor- und nachgelagerten Beschaffungs- und Vertriebsbereiche.

Vorgehensschritte einer Optimierung

Eine Optimierung durchläuft typischerweise folgende Phasen: Prozess- und Datenanalyse, Potentialanalyse und Gestaltung.

Prozessanalyse
Eine wichtige Grundlage der Prozessoptimierung ist die Ermittlung des tatsächlichen Ablaufs der Prozesse durch eine Prozessanalyse.

Diese erfolgt durch direkte Gespräche mit denjenigen Personen, welche die Prozesse in der Praxis auch ausführen. Handbücher und ähnliche Planungsunterlagen zeigen dagegen oftmals ein verzerrtes Bild, da sie die gewünschten und nicht die tatsächlichen Prozessabläufe abbilden. Aber nur auf Basis von Ist-Prozessen können bestehende Potentiale ermittelt werden.

Die resultierenden Analyseergebnisse sind bereits sehr aufschlussreich, da sie als Ganzes – und auch im Detail - zeigen, wie ein Unternehmen oder ein organisatorischer Bereich funktioniert.
Datenanalyse
Ergänzt wird die Prozessanalyse durch eine Datenanalyse. Hierbei werden Massendaten aus den IT-Systemen analysiert, um die Produktion anhand von quantitativen Informationen zu verstehen.

Analysiert werden beispielsweise Prozesszeiten, Flussmengen und Bestände.
Potentialanalyse
In der Potentialanalyse werden die Schwachstellen und Optimierungsmöglichkeiten in den Prozess- und Ressourcenstrukturen aufgezeigt. Diese können in einer Vielzahl von Gründen liegen, die von der jeweiligen Unternehmenssituation abhängen.

Über eine Aufwand-Nutzen-Analyse ergeben sich erste Hinweise, an welcher Stelle die Maßnahmen zur Beseitigung der Schwachstellen bei der Optimierung am besten berücksichtigt werden sollten.
Prozessgestaltung
In der Prozessgestaltung werden Maßnahmen zur Erschließung der identifizierten Optimierungspotentiale erarbeitet.

Hierzu gehören beispielsweise eine Vermeidung oder Verkürzung von Prozessen, veränderte Planungsansätze, Neuordnung der Prozessstrukturen und Ressourcen in den Segmenten.

Bei der Erstellung einer Roadmap werden die sachlichen Abhängigkeiten zwischen den Maßnahmen durch eine entsprechende zeitliche Reihenfolgeplanung berücksichtigt.

Prozess- und Ressourcenoptimierung

excelle.consulting unterstützt Unternehmen bei der Identifikation und Erschließung von Effizienzsteigerungspotentialen in ihren Prozessabläufen und ihrem Ressourceneinsatz.

Innerhalb einer Prozessanalyse werden zunächst die realen Prozessabläufe identifiziert und mit den Ergebnissen einer Datenanalyse verifiziert bzw. ergänzt. Aufbauend auf diesen Ergebnissen werden Schwachstellen und Optimierungsmöglichkeiten ermittelt und Maßnahmen zu ihrer Beseitigung bzw. Erschließung abgeleitet. Eine Roadmap dient der zielführenden und effizienten Umsetzung der identifizierten Maßnahmen.

Bildreferenz Slider: xieyuliang/Shutterstock.com | Graphiken: ©excelle.consulting